Willkommen in SACHSEN

WILLKOMMEN IM SOZIALISMUS! – 1000 Entlassungen bei Volkswagen in Zwickau.

WILLKOMMEN IM SOZIALISMUS! – 1000 Entlassungen bei Volkswagen in Zwickau.

Unter der Überschrift: „Dulig: Fatale Debatte über E-Mobilität“ ist folgender Artikel in der „Freien Presse“ – Dienstag, der 02. Juli 2024 – hier jetzt zusammengefasst – erschienen:
„Volkswagen Sachsen hat angekündigt, im Zwickauer Werk aufgrund der schwachen Nachfrage nach E-Autos weitere befristete Arbeitsverträge auslaufen zu lassen. Der Gesamtbetriebsrat betonte, sich weiterhin für den Verbleib der Beschäftigten einzusetzen und nach dem Werksurlaub zu prüfen, ob Verträge verlängert oder entfristet werden können. Rund 1000 befristete Stellen könnten bis Ende 2025 wegfallen. Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig sieht das Werk trotz der aktuellen Probleme als Erfolgsgeschichte der E-Mobilität und fordert ein Ende der Debatte über deren Zukunft. Sabine Zimmermann vom Bündnis Sahra Wagenknecht kritisiert die Politik für Versäumnisse bei der Schaffung einer ausreichenden Ladeinfrastruktur, was zur schwachen Nachfrage beigetragen habe.“

WILLKOMMEN IM SOZIALISMUS! – Dieser Artikel in der „Freien Presse“ belegt, dass wir im Sozialismus angekommen sind!
Marktforschung und Marktwirtschaft sind rhetorische Floskeln von gestern. Was heute zählt sind Planwirtschaft und ideologische Bevormundung.

Wenn die politische Entscheidung einmal steht, dann wird diese auch verteidigt. Der Bürger soll gefälligst kaufen, was produziert wird. Gewerkschaften, das Bündnis Sahra Wagenknecht und unser SPD-Wirtschaftsminister sind sich einig: Von China lernen, heißt siegen lernen. Wir verbieten dem Bürger, was unserer Politik nicht entspricht.
Aus Sicht der WerteUnion, der Sicht des freien mündigen Bürgers, ist das nichts anderes als Sozialismus in Reinkultur.

Angesichts der Umfrageergebnisse von BSW und der Ankündigung einer möglichen Koalition mit der CDU in Sachsen droht Ungemach. Dies alles könnte lediglich nur der Anfang sein.

In Vergessenheit scheint zu geraten, dass der Staat als Wirtschaftslenker noch nicht einmal die zweitbeste Lösung ist. Die entsprechenden Versuche fundamentieren sich unter anderem in dem Bau des BER-Flughafens und der glorreichen DDR-Wirtschaftsgeschichte.

Gute Nacht Deutschland oder vielleicht schon BRDDR!

Am 1. September 2024 haben alle freien und mündigen Bürger in Sachsen tatsächlich noch die Wahl. Wählen Sie anstatt Planwirtschaft und Sozialismus die Freiheit in den Sächsischen Landtag! Wir wählen die Freiheit, WerteUnion.

Kontakt:
Stefan Friedrich
Pressearbeit
stefan.friedrich@sachsen-werteunion.de
+49 151 59 888 259

Jetzt teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp
Telegram
XING
Email